Verfasser:

Kommt es zum Umdenken in der Usinger Verkehrspolitik?

Ralf Müller von der Usinger FDP spricht öffentlich von einer Verbindung der Südtangente mit der B456 nach Weilburg.

Zum ersten Mal stellt ein Usinger Politiker die Planung der Nordostumgehung infrage und spricht von der Verlängerung der Südtangente bis zur B456 (siehe Artikel im Usinger Anzeiger vom 14.09.2020).

Dieser Vorschlag entspricht unserer seit Jahren geforderten Alternative. Ziel ist einen Teil des Transitverkehrs aus Usingen zu nehmen. Der Usinger Ziel- und Quellverkehr, der durch die Einrichtung des Einkaufszentrums am Neuen Marktplatz noch erheblich verstärkt wurde, kann auch durch die Nordostumgehung nicht verringert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.