Verfasser:

Rhein-Main-Verkehrsverbund will S-Bahn bis Usingen ausbauen und elektrifizieren

Im Auftrag des RMV hat die INTERPLAN Consult GmbH die erwartete Entlastung vom motorisierten Individualverkehr im Hintertaunus prognostiziert.

»Die verkehrlichen Wirkungen der geänderten Bedienungsangebote ÖPNV im Mit-Fall (Bahnverlängerung bis Usingen) gegenüber dem Ohne-Fall wurden nach dem Verfahren der Standardisierten Bewertung (Version 2006) ermittelt. Demnach steigt die Verkehrsnachfrage im ÖPNV um 3000 Personenfahrten/Werktag an, von denen 90 % auf Verkehrsverlagerungen vom MIV (motorisierter Individualverkehr) auf den ÖPNV entfallen …
Aufgrund der Verkehrsverlagerungen vom MIV zum ÖPNV wird das Straßennetz im Mit-Fall um knapp 70.000 Pkw – Kilometer/Werktag entlastet. Hochgerechnet auf das Gesamtjahr ergeben sich eingesparte PKW-Betriebsleistungen von mehr als 20.000.000 PKW-Kilometer. Der innerorts-Anteil dieser eingesparten PKW-Betriebsleistung wurde auf 25 % abgeschätzt.«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.