Verfasser:

IZEDUL besucht HessenMobil

IZEDUL informierte sich bei HessenMobil über die neuesten Details zur Planung der Nord-Ost-Umgehung

Von links: Norbert Gerhardt, Frau Dr. Triesch, Fritz Petri, Alfons Benkhofer, Doris Warlich, Hr. Spindeldreher

Von links: Norbert Gerhardt, Frau Dr. Triesch, Fritz Petri, Alfons Benkhofer, Doris Warlich, Martin Spindeldreher

Freundlich begrüßt wurde die Delegation der IZEDUL in den Büros der Frau Dr.Triesch und des Herrn Spindeldreher. Zunächst zeigte Herr Spindeldreher eine Präsentation des Gesamtprojektes um dann die Planungsabschnitte im Einzelnen vorzustellen. Die Pläne waren erst vor zwei Tagen eingetroffen und zeigten neue interessante Details.

Zum Zeitablauf: HessenMobil muss noch einige Details in die Planung einarbeiten, möchte aber noch in diesem Jahr die Unterlagen an die Abt. Straßenbau des Verkehrsministeriums in Bonn zur Genehmigung einreichen. Wie lange die Genehmigung auf sich warten lässt, ist für Herrn Spindeldreher wegen der hohen Auslastung des Amtes ungewiss. Auch hier gilt der Grundsatz „Erhaltung des Straßennetzes vor Neubau“. Das Amt prüft nicht nur die Gesetzeskonformität der Planung sondern auch das Kosten-Nutzen-Verhältnis des geplanten Projektes.

IZEDUL ist im Besitz der Präsentation und beantwortet gerne den Mitgliedern und interessierten Bürgern Fragen hierzu.

4 Kommentare zu “IZEDUL besucht HessenMobil

  1. Donnerwetter, da war IZEDUL ja schneller als der Bürgermeister. Der will erst nach den Ferien mit HessenMobil telefonieren und dann das Stadtparlament unterrichrten.
    Seinen Aussagen ist sowie nicht zu trauen – siehe vergangene Prognosen zur Nord-Ost-Umgehung.
    Bleibt bitte weiter am Ball und unterrichtet die Bürger rechtzeitig.

  2. Hallo IZEDUL, stimmt es, dass an der Hattsteiner Allee Fledermausbrücken errichtet werden?

    • Ja, das ist geplant. Ausserdem sind Fledermausbrücken auch am Schlappmühler Pfad und am Knotenpunkt Süd im Wehrheimer Wald vorgesehen. Die Brücke am Schlappmühler Pfad ist mit einer Breite von 8m geplant. Dazu kommen noch die trichterförmig angeordneten Leitzäune.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.