Verfasser:

Frau Dr.Wilms für Planungswerkstatt

Die Trassenbegehung bringt neue Ideen in die Diskussion um die Nord-Ost-Umgehung

Hier ein Auszug aus einem Presseartikel:

„Bun­des­po­li­ti­ke­rin Wilms zeig­te sich be­stens vor­be­rei­tet auf den Be­such in Usin­gen und schätz­te die Si­tua­ti­on wie folgt ein: „Wenn man nach mehr als 30 Jah­ren kei­ne ver­nünf­ti­ge Ver­kehrs­pla­nung hin­be­kom­men hat, dann knis­tert es im Ge­bälk und man braucht kei­ne Nord-Ost-Um­ge­hung mehr zu bau­en. Den­ken Sie an ein In­stru­men­ta­ri­um wie ei­ne Pla­nungs­werks­tatt nach“, riet die re­so­lu­te Grü­nen-Po­li­ti­ke­rin. „Dann kön­nen Sie sich als IZE­DUL viel brei­ter auf­stel­len und ei­ne mit den Bürg­ern ge­mein­sam ge­tra­ge­ne Lö­sung fin­den.“ Ei­ne Lö­sung für die Ent­la­stung der In­nens­tadt, die über die Heis­ter­bach­stra­ße, Süd­tan­gen­te und den „Lü­cken­schluss West“ füh­ren könn­te.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.