Verfasser:

Fledermausbrücken über die Umgehung

HessenMobil plant drei Fledermausbrücken über die Nord-Ost-Umgehung

Wie IZEDULFledermausbrueckeanlässlich eines Besuches bei HessenMobil in Wiesbaden erfahren hat, sind am Knotenpunkt Süd im Wehrheimer Wald, im Osten der Umgehung am Schlappmühler Pfad und auf der Überführung der Hattsteiner Allee insgesamt drei Fledermausbrücken in Planung. Die Brücken sollen nah am Boden fliegende und jagende Fledermäuse, die unweigerlich einer Kollission mit Fahrzeugen ausgesetzt würden, sicher über die Trasse leiten.

Mit der Anpassung des deutschen Naturschutzgesetzes an europäische Auflagen im Jahr 2007 sind die artenschutzrechtlichen Bestimmungen deutlich verschärft worden. Die Planer müssen sich an verschiedene Auflagen halten – darunter auch an das Tötungsverbot im Artenschutz. Die von HessenMobil beauftragten Gutachter haben rege Fledermausbewegungen in den drei genannten Bereichen registriert. Ohne die Fledermausbrücken gibt es also keine Straße.

Siehe auch Presseartikel:  Maschendraht soll Fledermäuse leiten

2 Kommentare zu “Fledermausbrücken über die Umgehung

  1. Guten Tag,

    ich beziehe mich auf einen kürzlich erschienenen Leserbrief. Ist es richtig, daß Ihre Interessengemeinschaft diese überdimensionalen Fledermauswände fordert, falls die Umgehung gebaut wird? Oder bleibt die IG nur bei ihren Alternativvorschlägen?

    Mit freundlichen Grüßen
    ein besorgter Usinger Bürger

    • Die Fledermausbrücken wurden nicht von der IZEDUL gefordert sondern werden entsprechend den Bestimmungen des Artenschutzes geplant. Insofern irrt die Schreiberin des Leserbriefes. Ebenso irrt sie in der Annahme, die Fledermäuse müssten über die Brücke „watscheln“.
      IZEDUL befürwortet seit langem einen gedeckelten Abschnitt der Umgehung am Hohen Berg. Damit würde auch die Fledermausbrücke an der Hattsteiner Allee entfallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.